So vermeiden Sie jetzt Unfälle im Haushalt

10
So vermeiden Sie jetzt Unfälle im Haushalt, Foto: Adobe Stock/VVO

Aufgrund der derzeitigen Situation verbringen viele Österreicher mehr Zeit als sonst zu Hause. Das bedeutet jedoch nicht, weniger Acht geben zu müssen. Denn auch in den eigenen vier Wänden lauern einige Tücken und Gefahren, die leicht zu Unfällen führen können. Damit Sie also die nächste Zeit unfallfrei überstehen, hier einige Tipps:

Ein aufgeräumtes Zuhause ist ein sicheres Zuhause! Achten Sie darauf, dass keine möglichen “Stolperfallen” herumliegen und alles sicher an seinem Platz verstaut ist.

Tische, Sessel und co. sind definitiv keine Aufstiegshilfen, verwenden Sie also lieber eine stabile Leiter oder einen Schemel, um an höher gelegene Stellen zu gelangen.

Den Herd und offenes Feuer nie unbeaufsichtigt lassen. Löschdecken und Feuerlöscher sollten für den Ernstfall bereitstehen und Rauchwarnmelder angebracht sein, vor allem in Kinderzimmern.

Verstauen Sie Messer und andere scharfe oder spitze Gegenstände außer Reichweite von Kindern und passen Sie auch bei der eigenen Verwendung auf.

Zwar ist der Mensch teilweise Multitasking fähig, allerdings ist davon abzuraten: Konzentrieren Sie sich nur auf eine Tätigkeit und lassen Sie sich nicht von Telefonaten, Gesprächen etc. ablenken.

Auch wenn Sie nun alle Tipps berücksichtigen, Unfälle können immer passieren. Deswegen der letzte Tipp: Erste-Hilfe-Set zulegen!