Stufenweise Lockerungen im Februar 2022

47
Änderungen der Covid-Maßnahmen ab 1. Februar; Foto: Adobe/VVO

Gerade erst hat Omikron Delta verdrängt und schon verbreitet sich eine neue Virusmutante. Dieser Subtyp könnte laut Experten die derzeitige Corona-Welle verlängern. BA.2 gilt als noch infektiöser als die ursprüngliche Omikron-Variante. Trotzdem hat sich die Infektionslage auf hohem Niveau etwas stabilisiert und das Beratungsgremium „Gecko“ hat stufenweise Lockerungen angekündigt:

Der Lockdown für Ungeimpfte endete mit 31. Jänner. Ab dem 12. Februar gilt die 3-G-Regel im Handel und mit 19. Februar dürfen Nicht-Immunisierte – mit negativem PCR-Test – wieder ins Gasthaus oder Hotel. Diese Regelungen gelten in ganz Österreich mit Ausnahme von Wien; hier gilt weiterhin die 2-G-Regel. Die Sperrstunde für Lokale und Veranstaltungen z. B. im Kultur- und Sportbereich wurde mit 5. Februar wieder mit 24 Uhr festgelegt.

Unverändert bleiben die 3G-Regel am Arbeitsplatz und die Maskenpflicht.

Masken tragen, Abstand halten und Händewaschen gehören mittlerweile zum gewohnten Alltag. Und eben diese Maßnahmen und genau dieses rücksichtsvolle Handeln sind nach wie vor das, was uns aus dieser schwierigen Zeit helfen kann. Deswegen denken Sie bitte daran mitzuhelfen und sich weiter an die Maßnahmen zu halten, um Österreich aus dieser Pandemie zu verhelfen.