20 Jahre KFZ-Zulassung durch die österreichische Versicherungswirtschaft – eine Erfolgsgeschichte

58
KFZ-Zulassung, Fotocredits: Adobe Stock/VVO

20 Jahre Privatisierung der KFZ-Zulassung – seit 6. Dezember 1999 liegt die An-, Um-, und Abmeldung von Kraftfahrzeugen im Tätigkeitsbereich der Versicherungen Österreichs. Diese Erweiterung der KFZ-Zulassung bringt als Beispiel für Effizienz großen Komfort. Was früher Stunden in Anspruch genommen hat, kann jetzt innerhalb von 10 Minuten erledigt werden. Durch die Übertragung der Zulassung ist die Anmeldung für die Autofahrer viel flexibler und bequemer geworden.

Anschließend daran ist nun seit 9 Jahren der Zulassungsschein im Scheckkartenformat, nämlich seit 1. Dezember 2010, erhältlich. Dadurch sind große Fälschungssicherheit und eine leichte Verwahrung gewährleistet. Die Gültigkeit der Papier-Zulassungsscheine bleibt dabei bestehen.

Aktuell ist derzeit die Neuerung der Befreiung der motorbezogenen Versicherungssteuer für Menschen mit Behinderungen. Diese kann ab 1. Dezember dieses Jahrs nur noch in einer örtlich für den Kunden zuständigen Zulassungsstelle beantragt werden.